BIOLAND SCHUSTER

Es ist noch Pflanzzeit

Hallo erstmal, der Herbst geht bald los. Der Sommer will nicht enden. Immer noch tagsüber hohe Temperaturen, nachts gehts langsam. Wir hatten teilweise 30° zum Schlafen trotz offener Fenster in der Nacht und Verdunkelung am Tag. Meine Tomaten schauen heuer echt scheiße aus, die Stiele richtig wachsmäßig und die Bätter total verbrannt. Tragen tun sie einigermaßen und haben wenig verbrannte Früchte. Nur die Eier und Shimmeg Creig haben diesen komischen braunen Po durch Calciummangel verursacht. Samen habe ich auch schon rausgemacht bei den meisten Tomaten und 10 Gläser hab ich schon eingekocht. Und natürlich essen und kochen wir ganz viel mit Tomaten. Paprika hab ich auch schon 3 Portionen gefüllte gemacht. Stangenbohnen hab ich erst Ende Juli gepflanzt, aber wir haben schon zweimal runter und ich hab auch 2 Gläser eingekocht. Stachelbeeren gabs heuer keine und Himbeeren waren anfangs auch sonnenverbrannt.

In der Gärtnerei sind wir offiziell immer freitags uns samstags auf dem Erlanger Markt. Es gibt nochmal Pflanzen: Endivie, Zuckerhut, Winterkopf, Pak Choi, Chinakohl, Radichio und Pflücksalat. Asiasalat, Stielmus, Portulak und Sauerampfer gibts ebenfalls neu. Dazu haben wir Königskerze, Fingerhut, Goldlack, Marienglockenblume und andere Stauden mit dabei. Blumenstäuße gibts auch schon seit ein paar Wochen. Wir haben jetzt mit Kräuterstecklingen fürs nächste Jahr angefangen. Erdbeeren haben wir Vilma Zanta(früh) und Ostara(zweimaltragend) dabei. Auf Nachfrage gibts noch Korona und ein paar Berneck(spät).

Zur lage der Nation kann ich nur auf den letzten Beitrag verweisen und vielleicht sollten wir alle nicht gar so jammern. Und die FDP sollte sich vielleicht doch mal an die ganz Reichen trauen. Meine Steuerreform ala Merz wäre: alle Subventionen aufheben bis auf Altersvorsorge, bis Jahreseinkommen 15000€  0%Steuern, bis 25000€ 15%Steuern, bis 40000€ 25%Steuern, bis 70000€ 40%Steuern, bis 100000€ 50%Steuern und ab 100000€ 65%Steuern. Ganz einfach auf den Bierdeckel. Wir sehn uns Carolin Schuster

Weiter Beitrag

© 2022 BIOLAND SCHUSTER

Thema von Anders Norén