BIOLAND SCHUSTER

ERDBEERGLÜCK

Heute Osterdienstag gehen wir nicht zum Markt, da es wieder mal ein Sauwetter ist. Wir haben schon etliche Tomaten und auch Parika/Chili getopft. Die Tomaten sind schon ganz schön, die Parika/Chili wachsen eher wieder zurück. Heuer ist es einfach noch zu kalt. Letzte Woche haben wir den ersten Dill und Basilikum getopft. Aber auch dafür ist es noch zu kalt. Ich verstehe immer nicht die Menschen, die mit Anorak angezogen nach Tomaten, Paprika, Basilikum, Kapuzinerkresse etc fragen, aber Angst haben, dass die Salat oder Krautpflanzen erfrieren. Wenn von den kleinen Pflanzen etwas erfriert, dann ist es Kohlrabi, Sellerie, Lauch. Die schiessen bzw. blühen, wenn sie Frost bekommen haben.
Wir haben noch Erdbeeren, Stück 1,30€. Cora, Vilma Zanta und Malwina als einmaltragende Sorten früh, 1-2 Wochen später und ganz spät. Mieze Schindler als sehr aromatisch mit Waldbeeraroma und schöne Wienerin als Moschuserdbeere mit Bodendeckerfunktion. Mehrmals oder längertragend sind die Sorten Ostara, Diamante(Erdbeerwiese) und Mara de Bois(Waldbeeraroma) und Hängeerdbeere(2.00€). Die Kräuter sehen trotz der Kälte auch schon gut aus. Wir haben auch noch Rhabarber ‚Holsteiner Blut‘ zu 6.00€. Diese Woche gibts noch Urveilchen und Vergissmeinnicht. Als Gemüsejungpflanzen gibts nicht nur verschiedene Salate sondern auch das erste Kraut, Brokkoli und Blumenkohl. Die ersten Sommerblumen wie Dufttagetes, Löwenmaul , Sanvitalia und Portulakröschchen sind auch schon getopft. Wir machen halt so weiter trotz Corona und Kälte. Alles wie immer. Carolin Schuster

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2021 BIOLAND SCHUSTER

Webdesign by C. Möllenhoff

Impressum