ALLES WIRD GUT

Alles wird gut, könnte man meinen, wenn keine Migranten mehr in unser Land kommen. Die Mieten werden bezahlbar sein. Es gibt auch ausreichend bezahlbaren Wohnraum. Es gibt keine befristeten Arbeitsverträge oder keine Teilzeitarbeit mehr. Die Menschen verdienen genug um von einem Job leben zu können und sich fürs Alter was zurückzulegen. Die Versicherungen sind am Wohl des Menschen interessiert und nicht an ihrem Eigenen. Die Politiker unterstützen die kleinen und mittleren Einkommen. Es werden soviel Lehrer eingestellt, dass die Klassenstärke 15 oder 20 Schüler beträgt, denn das würde viel mehr bringen als alle zwei Jahre den Lehrplan zu ändern. Es fällt mir ganz viel ein was gut wird , wenn die Migranten nicht kommen. Das könnte man meinen , wenn man so manchem Politiker zuhört. Das Problem sind meiner Meinung nach nicht die Migranten, sondern eine falsche Politik zu Gunsten der großen Firmen und den Großverdienern und eine falsche Verteilung des Einkommens und der Arbeit. Nachzulesen auch in der NN 4.7 Seite 6 „Ein Diplomat hat genug“. “ Diese Leute (in dem Fall die Amis) hätten Besseres verdient, nämlich eine aufgeklärte Debatte über die wahre Natur der globalen Wirtschaft, über Automatisierung und die Notwendigkeit von Bildung.“ „Was man ihnen stattdessen anbiete, ist ein populistischer Sirenengesang, bei dem Migranten zu Sündenböcken erklärt werden.“ In diesem Sinne, denkt mehr und sagt mehr zu Unrechtem. Carolin Schuster

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2018 BIOLAND SCHUSTER

Webdesign by C. Möllenhoff

Impressum & Datenschutz