BIOLAND SCHUSTER

NEUBEGINN 2021

Ein gutes neues Jahr und Gesundheit und alle anderen Wünsche für 2021. Ich wollte mich mal wieder melden. Saatgut, Pflanzen und Erdbestellungen sind getätigt. Im Treibhaus sind schon alle Erdbeeren ausgeputzt. Mit den winterharten Kräutern haben wir angefangen zu teilen und umzutopfen. Am Samstag habe ich die ersten Paprika, Chili und Auberginen ausgesät, auch den ersten Treibkopfsalat. Mit den Tomaten warte ich noch ein wenig, denn bei uns ist das Meiste sehr sehr kalt. Und was die für ein Wetter für diese Woche melden, da drängt nichts, das kostet nur Heizöl in der Vermehrung.
Wir hoffen ja, dass wir am 1. Märzsamstag wieder auf den Markt dürfen. Salatpflanzen haben wir auf alle Fälle. Vielleicht kaufen wir auch wieder von unseren Kollegen Gemüse zu. Denn das Unverständliche ist ja, dass Supermärkte und Gemüsestände/lädele Blumen ohne Ende verkaufen dürfen und die Blumengärtnereien und Blumengeschäfte müssen zu bleiben. Das ist alles irrsinnig. Ich bin jetzt auch langsam für einen Strategiewechsel. Man muss den Menschen einfach erklären, dass es die nächsten ein/zwei Jahre ohne Maske nicht geht, auch keine Riesenevents mit Tausenden von Leuten. Aber kleine Geschäfte, Lokale, auch Theater etc sollte man mit Konzept öffnen. Denn ich muss leider sagen, die Erkrankten von den ich hörte, haben sich im Krankenhaus, der Reha, Dialyse und Heim angesteckt. Da sollte man mehr eingreifen, täglich testen. Auch wenn ich höre diffuses Infizierungsgeschehen in Tirschenreuth, Hof und alle anderen grenznahen Orte. Da müsste auch jeder Grenzgänger täglich getestet werden. Oder auch die ganzen dicht zusammen lebenden Arbeiter aus dem Osten, die für uns ungeliebte Arbeiten auf dem Bau, in der Landwirtschaft oder im Schlachthof erledigen. Da müsste viel mehr getestet und kontrolliert werden. Und nicht einfach alles mal platt machen, denn die große Industrie oder Firmen sind ja offen. Doch wenn man die ganzen kleinen Selbstständigen zusammenrechnet, die vielleicht ihre Existenz verlieren, da kommt auch auf Millionen. Von den psychischen Schäden ganz zu schweigen, den Lebensängsten auch vieler Jungen, die zukünftige Entscheidungen mit beeinflussen werden. Wollen wir mal das Beste hoffen und Gesundheit für alle. Bis Bald Carolin Schuster

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2021 BIOLAND SCHUSTER

Webdesign by C. Möllenhoff

Impressum